Die Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar) stellt zum 1. Juni 2018

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter Medieninformatik

im unbefristeten Vollzeitbeschäftigungsverhältnis ein.

 

Die HBKsaar ist eine interdisziplinär orientierte Hochschule mit den Studiengängen Freie Kunst, Kommunikations- und Produktdesign, Media Art & Design und Kunsterziehung für das Lehramt an unterschiedlichen Schulformen. Zusätzlich werden spezialisierte Masterstudiengänge angeboten.

Gesucht wird eine teamfähige Persönlichkeit mit besonderer sozialer und kommunikativer Kompetenz, mit sicherem Auftreten und der Fähigkeit, auch schwierige Situationen eigenverantwortlich zu meistern.

Die gesuchte Mitarbeiterin/Der gesuchte Mitarbeiter ist für das Aufgabenfeld “Medieninformatik” zuständig.

Dies umfasst Planung, Durchführung und Evaluation studiengangs- und hochschulübergreifender Projekte mit Teilnehmern aus den Bereichen Kunst, Design und Informatik. Dazu zählt neben der Betreuung von Semester-Projekten auch die semesterübergreifende Einbettung in Forschungsschwerpunkte, insbesondere im Austausch mit Kooperationspartnern des Technologiestandorts Saarbrücken. Zusätzlich werden Kurse durchgeführt oder organisiert, die Studierende der HBKsaar auf die Teilnahme an studiengangsübergreifenden Projekten mit Technologiebezug vorbereiten, beispielsweise Workshops oder fachpraktische Übungen zu Physical Prototyping, User Centered Design, Game Design oder generativer Gestaltung. Darüber hinaus werden in diesem Segment Bachelor- und Masterarbeiten sowohl von Studierenden der HBKsaar als auch der Medieninformatik betreut. Zu den weiteren Aufgaben zählen Aufbau und Koordination einer informationstechnischen Umgebung an der HBKsaar für die Durchführung von Projekten mit Soft- und Hardwareentwicklungsanteilen.

 

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • Abgeschlossene Promotion im Fach Informatik, idealerweise mit einem Themenschwerpunkt mit Bezug zur Medieninformatik
  • Insgesamt mindestens 10-jährige Berufserfahrung in Forschung und Lehre (mindestens 5 Jahre an einer technischen Universität/Forschungsinstitut und mindestens 5 Jahre an einer Kunsthochschule)
  • Durch Projekt-/Lehrportfolio nachweisbare Erfahrung in der Betreuung interdisziplinärer, studentischer Projekte in Kooperation mit Partneruniversitäten, Forschungsinstituten, Kultureinrichtungen und/oder Unternehmen
  • Erfahrung in der Beantragung von Drittmitteln
  • Zuverlässigkeit, Teamgeist, strukturierte Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Selbstorganisation und Leistungsbereitschaft

 

Die Eingruppierung wird sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) richten.

Die Hochschule der Bildenden Künste Saar strebt nach Maßgabe ihres Frauenförderplanes eine Erhöhung des Anteils von Frauen in diesem Aufgabenbereich an und ist daher an der Bewerbung von qualifizierten Frauen besonders interessiert.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Angaben über ehrenamtliche Tätigkeit sind erwünscht.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, Urkunden- und Zeugniskopien, Arbeitszeugnisse etc.) richten Sie bitte bis zum 30. April 2018 an die

 

Rektorin der Hochschule der Bildenden Künste Saar

Keplerstr. 3-5, 66117 Saarbrücken


 

Die Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar) stellt zum 1. Juni 2018

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter Medientheorie

im unbefristeten Vollzeitbeschäftigungsverhältnis ein.

 

Die HBKsaar ist eine interdisziplinär orientierte Hochschule mit den Studiengängen Freie Kunst, Kommunikations- und Produktdesign, Media Art & Design und Kunsterziehung für das Lehramt an unterschiedlichen Schulformen. Zusätzlich werden spezialisierte Masterstudiengänge angeboten.

Gesucht wird eine teamfähige Persönlichkeit mit besonderer sozialer und kommunikativer Kompetenz, mit sicherem Auftreten und der Fähigkeit, auch schwierige Situationen eigen-verantwortlich zu meistern.

Die gesuchte Mitarbeiterin/der gesuchte Mitarbeiter ist für das Aufgabenfeld “Medientheorie” zuständig.

Dies umfasst neben der Planung, Durchführung und Evaluation von Theorieveranstaltungen zu zentralen Themen der Medientheorie und Grundlagenveranstaltungen in der Medieninformatik auch die Betreuung von Abschlussarbeiten BA/MA in den Bereichen Medientheorie, Netzkultur/Designtheorie, Media Art & Design. Dazu gehören auch die Weiterentwicklung bestehender Kooperationen zu Filmfestivals, Kultureinrichtungen und Museen sowie die Beteiligung an kuratorischen Prozessen (Ausstellungsentwicklung/Interaktionsdesign). Neben Beiträgen zur Hochschulentwicklung (Internationalisierung, Transferstrategie, Weiterentwicklung des xm:lab als hochschulinternem Partner in Forschung und Lehre) wird eine regelmäßige wissenschaftliche Publikationstätigkeit erwartet.

 

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • Abgeschlossene geisteswissenschaftliche Promotion, idealerweise mit einem Bezug zu Thematiken der Medientheorie
  • Umfassender Nachweis über Wissenschaftspublikationen im Bereich der Medientheorie
  • Insgesamt mindestens 10-jährige Berufserfahrung in Forschung und Lehre (mindestens 5 Jahre an einer Universität/an einem Forschungsinstitut und mindestens 5 Jahre an einer Kunsthochschule)
  • Durch Projekt-/Lehrportfolio nachweisbare Erfahrung in der Betreuung interdisziplinärer, studentischer Projekte in Kooperation mit Partneruniversitäten, Forschungsinstituten, Kultureinrichtungen und/oder Unternehmen
  • Erfahrung in der Beantragung von Drittmitteln
  • Mehrsprachigkeit
  • Zuverlässigkeit, Teamgeist, strukturierte Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Selbst-organisation und Leistungsbereitschaft

Die Eingruppierung wird sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) richten.

Die Hochschule der Bildenden Künste Saar strebt nach Maßgabe ihres Frauenförderplanes eine Erhöhung des Anteils von Frauen in diesem Aufgabenbereich an und ist daher an der Bewerbung von qualifizierten Frauen besonders interessiert.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Angaben über ehrenamtliche Tätigkeit sind erwünscht.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, Urkunden- und Zeugniskopien, Arbeitszeugnisse etc.) richten Sie bitte bis zum 30. April 2018 an die

 

Rektorin der Hochschule der Bildenden Künste Saar

Keplerstr. 3-5, 66117 Saarbrücken