from factory to pop up restaurant Atelierprojekt in Kooperation mit der DesignAcademyEindhoven
Master Produktdesign, Produktdesign
_ Atelierprojekt (deprecated)
Beginn: 18.04.17
Ende: 24.07.17
Mo
11:00 - 17:00






OrtAtelier Prof. Braun
LeistungskontrolleVorlage und Präsentation von Arbeitsergebnissen
Erreichbare Creditpoints16

Themen dieses Atelierprojekts sind der Entwurf von Glasprodukten im Kontext Essen, Trinken, Zubereiten, Servieren, Aufbewahren und Laborieren, ihre Produktion in kleinserieller Fertigung und die Entwicklung eines Pop Up Restaurants oder Szenarios.

Das Projekt gliedert sich in mehrere Phasen. Wir beginnen mit einer intensiven Recherche und werden zu Beginn des Projekts gemeinsam mit Studierenden der DesignAcademyEindhoven in einem ersten Workshop in Meisenthal die Optionen für Ideen und Umsetzbarkeit von Kleinserien ausloten. Auf dieser Grundlage können die Konzepte präzisiert und variiert werden, um anschließend in einer Zwischenpräsentation in Eindhoven auf den Prüfstand zu kommen.

Die besten Konzepte bzw. Produktideen werden in einem zweiten Workshop in Meisenthal in Kleinserie produziert.

In der letzten Phase des Projekts werden drei Konzepte für das Pop Up Restaurant oder Szenario in Teamarbeit entwickelt und inkl. der Glasprodukte in einer Abschlusspräsentation  einer Jury präsentiert. Das beste Konzept wird von allen Studierenden dann im Rahmen der dutchdesignweek gemeinsam umgesetzt.

 

Teilnehmer: 10 pro Hochschule (HBK Saar / DesignAcademyEindhoven)

 

Betreuung: Prof. Mark Braun/ Prof. Dries Verbruggen (DAE) / Dipl. Des. Christine Schoesser


Anmeldeverfahren per E-Mail: m.braun@hbksaar.de
Anmeldefrist bis zum: 31.03.2017
Teilnahmebeschraenkung max. Anzahl Teilnehmer: 10
Veranstaltung nach einloggen speichern