Trans/Form Methoden der Wandlung
Freie Kunst, Kommunikationsdesign, Kunsterziehung, Media Art and Design, Produktdesign
Atelierprojekt (16 ECTS)
Beginn: 16.10.17
Ende: 05.02.18
Mo
09:30 - 17:00
Di
09:30 - 17:00
Mi
09:30 - 12:30




wöchentlich
OrtDependance Völklingen , Grundlagenatelier
LeistungskontrolleVorlage und Präsentation von Arbeitsergebnissen
Erreichbare Creditpoints16

In dieser Semesterübung befassen wir uns mit dem Phänomen der Transformation und Metamorphose.

Anders als in der Biologie, wo eine Metamorphose stringent und zielgerichtet verläuft, mit einem de nierten Anfangs- und Endpunkt (von der Raupe zum Schmetterling, von der Kaulquappe zum Frosch), vollziehen sich Formwandlungsprozesse in der Kunst frei und oft unvorhersehbar.

Mischwesen in der Kunst ndet man bereits als Chimären in der griechischen und ägyptischen Mythologie, und ndet sie noch bis in unsere Zeit als hybride Gestaltverschmelzungen in der Kunst der Moderne und der Gegenwart wie auch im zeitgenössischen Design.

Zu Beginn dieser Übung steht ein einführender Vortrag in unser Themenfeld. Anhand ausgewählter Beispiele aus Alltag, Kunst und Gestaltung werden unterschiedliche Aspekte und Phänomene transformatorischer Prozesse beschrieben.

Aus dieser Untersuchung heraus entwickelt jeder Studierende einen eigenen praktischen Arbeitsansatz in dem sich (im weitesten Sinne) Umformungs- oder Wandlungsprozesse vollziehen.


Anmeldeverfahren Aushang
Anmeldefrist bei der ersten Sitzung
Teilnahmebeschraenkung keine
Veranstaltung nach einloggen speichern