| Sarah Fitsch, Wirtschaftsjunioren Universität des Saarlandes
Freie Kunst, Kommunikationsdesign, Kunsterziehung, Master Freie Kunst, Master Kommunikationsdesign, Master Kuratieren/Ausstellungswesen, Master Media Art & Design, Master Museumspädagogik, Master Netzkultur/Designtheorie, Master Produktdesign, Master Public Art/Public Design, Media Art and Design, Medieninformatik–Kooperationsstudiengang mit der UdS, Produktdesign, Professionalisierung
Sonstiges (ohne CP/Prüfungsrelevanz)
Beginn: 03.11.17
Ende: 03.11.17




Fr


Blockveranstaltung
OrtAula
Leistungskontrollekeine
Erreichbare Creditpoints0

• Do´s and Dont´s im beruflichen Alltag

• Was ist eigentlich gutes Netzwerken?

• Praktische Tipps zum WERTvollen Netzwerken

• Frauen netzwerken anders - Männer auch! (Training in getrennten Gruppen)

 

Viele tun es, kaum einer hat sich bisher Gedanken darüber gemacht: Networking. Aber wie kann man seine Technik professionell ausbauen? Was bedeutet Netzwerken für einen selbst? Ist es nur ein Mittel zum Selbstzweck? Und gibt es einen Unterschied zwischen dem Netzwerken von Männern und Frauen? Gerade in der Arbeitswelt ist ein funktionierendes Netzwerk heute Gold wert, umso wichtiger ist es, das Thema frühzeitig und gezielt anzugehen. Auch für Studierende stellt es oft ein enormes Hindernis dar, auf fremde Menschen zuzugehen. Hier wollen wir ansetzen und jungen Menschen zeigen, was wertvolles Netzwerken bedeutet und wie man professionell mit dem Thema umgeht.

 

In ca. 90 Minuten wollen wir den Teilnehmern erläutern, was es bedeutet sich ein WERTvolles Netzwerk aufzubauen, welche Verhaltensweisen Männer und Frauen dabei unterscheidet und worauf man achten sollte.

 

1. Was ist eigentlich gutes Networking?

2. Welche Netzwerke gibt es?

3. Werte – Was ist mir selbst wichtig?

4. Networking Basics

5. Männer netzwerken anders – Frauen auch

6. Der Elevator-Pitch

7. Praktische Tipps zum WERTvollen Netzwerken

 

 


Anmeldeverfahren per E-Mail: WERTvollesNetzwerken@gmail.com
Anmeldefrist bis zum: 30. Oktober 2017
Teilnahmebeschraenkung max. Anzahl Teilnehmer: 25 Personen
Veranstaltung nach einloggen speichern