Die Anwendung moderner Computer Aided Design (CAD)- Programme gehört heute zum Standard im Entwurfsprozess. Neben der Erstellung von technischen Zeichnungen lassen sich dreidimensionale Volumenmodelle erzeugen. Um die Ideen und Entwürfe in Präsentationen erfolgreich zu vermitteln, werden diese mit Visualisierungsprogrammen in Renderings dargestellt.

3D-CAD-Darstellungen und Simulationen auf dem Bildschirm reichten allerdings oft nicht aus, umfassende Vorstellungen von neuen Produktentwicklungen zu liefern. Plastische Modelle tragen dazu bei, die Entwurfsarbeit zu unterstützen und das zukünftige Produkt besser zu verstehen.

Aufgezeigt werden die erforderlichen Strategien, die im Rechner erstellten 3D-Modelle mit der CNC-Fräsmaschine oder dem 3D – Drucker umzusetzen.

 

 

Ausstattung:

 

2D Software

Autodesk AutoCad 2013

 

 

3D Software

Rhinoceros 5.0

Clayoo

RhinoReverse

Autodesk Inventor Professional Suite 2013

 

 

Visualisierung:

Luxion - KeyShot

Autodesk Showcase

 

 

Digitalisierung:

MicroScribe G2

Der Digitalisierarm bietet die Möglichkeit der Rückführung haptischer Modelle in digitale Formen.

Mit dem Taststift des Digitalisierarms eines MicroScribes wird die Oberfläche eines Gegenstandes kontinuierlich oder punktweise abgetastet und interaktiv in den angeschlossenen Rechner projiziert. Das 3D-Modell entsteht dann simultan auf dem Bildschirm und ist jederzeit frei nachmodellierbar.

 

David-Laserscanner