Carpathian Downhill

17. März bis 1. April 2017

 

Im August 2016 untersuchte eine hochschulübergreifende Gruppe von Studierenden und Absolventen aus sieben verschiedenen Ländern im karpatischen Mittelgebirge nahe Singeroz-bai (Rumänien) — residierend in einer kleinen Berghütte ohne Elektrizität und fließendes Wasser — mit minimalen Eingriffen in die Landschaft und performativen Interaktionen mit einheimischen Menschen und Tieren den aktuellen LandArt-Begriff.

 

Teil des Projekts war ein Workshop zu neolithischen Keramiktechniken und der Bau eines Keramikofens mit dem ehemaligen Professor für Keramik Ernest Budeș der Universitatea Naționala din București.

 

Die Ausstellung dokumentiert Prozesse und entstandene Arbeiten.

 

mit Arbeiten von:

Ernest Budeș (RO)

Alexandru Mihai Budeș (RO)

Jacob Buraczewski (DE)

Richard Engel (DE)

Gabriel Jeanjean (FR)

Hyeonsu Jung (KR)

Jennifer Lubahn (DE)

Peter Malfliet (BE)

Sara Piotrowska (PL)

Timo Poeppel (DE)

Artur Prymon (PL)

Nicolae Romanițan (RO)

Lisa Marie Schmitt (DE)

Susanne Schmitt (DE)

Kyonghwa Shon (KR)

Georg Winter (DE/HU)

Garasi Zambrano Priego (ES)

 

Carpathian Downhill

Kunst aus den Karpaten und dem Saarland im Dialog

 

Eröffnung: 17. März 2017, 19 Uhr

Laufzeit: bis 1. April 2017

Verantwortlich: Prof. Dr. Matthias Winzen

 

Einladung (PDF)

 

 

Carpathian Downhill
Carpathian Downhill
Carpathian Downhill
Carpathian Downhill