In der Werkstatt können die Studierenden in zwei aufeinanderfolgenden Kursen die verschiedenen Techniken des Siebdrucks erlernen. Im ersten Kurs stehen experimentelle Drucktechniken im Vordergrund, die besonders gut dazu geeignet sind, ein Gefühl für dieses Medium zu erlangen.

Druckvorlagen werden mit Hilfe von Papier, Folie, Pastellkreide, Dispersionsfarbe und Wachs hergestellt. Im darauffolgenden Aufbaukurs werden fototechnische Verfahren zur Schablonenherstellung vermittelt. Gedruckt wird sowohl an Andrucktischen als auch an zwei halbautomatischen Drucktischen.

Die Studierenden sollen in beiden Kursen die Eigenheiten dieses Druckverfahrens kennenlernen und nach den beiden Kursen Druckerzeugnisse mit dieser Technik herstellen können.

Für die eigenständige Nutzung der Werkstatt ist der Nachweis von beiden Kursen verpflichtend. Die Siebdruckwerkstatt wird von Designern und Künstlern gleichermaßen genutzt. Es entstehen Druckerzeugnisse verschiedenster Art, von Einladungskarten bis hin zu kompletten Grafikeditionen.

 

 

Ausstattung:

  • Reprokamera
  • Beleuchtungstisch
  • Stofdrucktisch in Industrienorm
  • Andrucktische und zwei halbautomatische Drucktische
  • Geschlossene chemische Reinigungsanlage

 

Leiter der Siebdruckwerkstatt:

Dirk Rausch

 

Die Siebdruckwerkstatt befindet sich im Gebäude des Druckzentrums der HBKsaar am Tummelplatz.