Das Tonstudio der HBKsaar wurde 1994 anläßlich der Berufung von Christina Kubisch als eines der ersten elektronischen Studios an einer deutschen Kunsthochschule gegründet und von Stefan Zintel seit 1996 betreut und weiterentwickelt.

Heute hat sich das Studio zu einer festen Institution entwickelt, an der nicht nur die Studenten der Kunsthochschule, sondern auch die der Hochschule für Musik Saar ihre Kurse machen.

Zwischen Freier Kunst, Design und Musik ist ein Klima der Kommunikation und des gegenseitigen Austausches entstanden, das neue Ideen und Zusammenarbeiten ermöglicht.

Neben dem obligatorischen Einführungskurs können zusätzlich weitere Kurse zu audiorelevanten Themen, die sich schwerpunktmäßig mit Klangkunst, Video, Film, Sounddesign und Musik beschäftigen, belegt werden.

 

Ausstattung

 

Software:

Logic Pro 

Ableton Live

Soundforge 

PureData PD 

MAX/MSP

 

Mobilerecording:

Zoom H1, H2, H4

M-Audio MicroTrack 24/96

Tascam DA P1

 

Mikrofone von:

NEUMANN, AKG, Shure und Sony.

 

Controller:

AKAI APC 40

Logic Universal

Behringer BCR2000

 

Abhöre:

Yamaha NS10m, Genelec 8040, Genelec 1030a, JBL Control ONE, Alesis Monitor ONE

 

Synthesizer:

Kurzweil K2000R, Roland JV 1080 und Softsynths

 

Effekte von:

LEXICON

TC Elektronic

 

 

Das Tonstudio befindet sich im E-Haus.