Wintersemester 2012/13

llustration & Comic

 

Geboren 1975 in Berlin, lebt und arbeitet dort als freischaffender Künstler. 1996-2003 Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (Meisterschüler bei Prof. Nanne Meyer). 2003 NaFöG-Jahresstipendium der Berliner Kunsthochschulen. 2000 erste Buchpublikation »Opérations Ésthétiques« bei Le Dernier Cri, Marseille. 1999 Gründung der Zeichnergruppe und Verlag monogatari. Schwerpunkt der Projekte bilden ortsbezogene Comicreportagen, initiiert von Kai Pfeiffer und Ulli Lust. Es entsteht die Publikation »Bauschaum - Comicreportagen aus dem Neuen Berlin« mit Ulli Lust (2000), sowie mit der gesamten Gruppe die Bücher »Alltagsspionage – Comicreportagen aus Berlin« (2001) und »Operation Läckerli – Comicreportagen aus Basel« (2003, in Zusammenarbeit mit dem Cartoonmuseum Basel und Edition Moderne, Zürich).

 

2001-2002 semi-dokumentarische/essayistische Comicstrip-Serie »Der Flaneur« für die Berliner Seiten der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, in Zusammenarbeit mit dem Zeichner Tim Dinter, mit dem auch die längere Comic-Erzählung »Alte Frauen« entsteht (Zwerchfell, 2002; ICOM-Preis 2002). 2001 Vortrag an der Kunsthochschule Lahti, Finnland, an einem Symposium zum dokumentarischen Comic. 2003 Comicstrip-Serie »Borscht« im Tagesspiegel.

 

2004 artist-in-residence und Leiter eines Comicreportagen-Workshops an der Sommerakademie der Stiftung Bauhaus-Dessau in Halle-Neustadt. In den folgenden Jahren u.a. Vorträge und Workshops an der Designskolen Kolding, Dänemark, der HfG Offenbach, der Kunsthochschule Kassel und der Akademie der bildenden Künste Wien.

 

Ebenfalls 2004 artist-in-residence im MuseumsQuartier Wien, dort zeichnerische Recherchen für »Im Kaffeehaus – Bericht einer Reise im Sitzen«, sowie eine Ausstellung im Kabinett für Wort und Bild des MuseumsQuartier. 2004/2005 wird »Im Kaffeehaus« als digitale Projektion/Installation im Rahmen der Ausstellung »Tauchfahrten – Zeichnung als Reportage« im Kunstverein Hannover und der Kunsthalle Düsseldorf gezeigt; Co-Kurator des Comic-Teils der Ausstellung neben den Hauptkuratoren Alexander Roob und Clemens Krümmel.

 

2006 Kuratierung und Gestaltung der Ausstellung »Kleiner als das Leben, größer als die Realität – neue deutschsprachige Bilderzähler« für das Comicon-Festival Neapel und den Internationalen Comic-Salon Erlangen. In den folgenden Jahren diverse internationale Ausstellungsbeteiligungen und Publikationen.

 

Herausgeber der Anthologie-Reihen »Plaque« und »flitter«, veröffentlicht im avant-verlag, Berlin. Dort auch als Lektor, Übersetzer und Gestalter diverser Bücher tätig. Neben den dokumentarischen und fiktionalen Comic-Projekten bildet einen weiteren Werkschwerpunkt die aus Molekularzeichnungen bestehenden Dimension REALM (2002-2010 ff), die in Auszügen auf seiner Website zugänglich ist und in gedruckter Form u.a. in den Heften »LAND.« und »stadtelphen« und in diversen Magazinen und Anthologien, zuletzt 2010 im Zürcher Strapazin.

Juni 2011 Beginn der Zusammenarbeit mit der Brüsseler Comic-Künstlerin Dominique Goblet als Autorenduo. Seitdem diverse gemeinsame Ausstellungen, kleinere Publikationen, Vorträge und Workshops. Erste Buchpublikation in Vorbereitung in Frankreich und Deutschland für 2013.

 

Publikation des dokumentarischen Comic-Essays "Radioaktive forever" über die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl, auf japanisch in: "No Nukes", Ryuichi Sakamoto (Hrsg.), Tokyo 2012.

 

Kurator der Ausstellung "Im scheußlichen Garten – Acht Positionen zum zeitgenössischen Comic" im Künstlerhaus Dortmund, 2012.

 

Seit Oktober 2009 Lehrer für besondere Aufgaben an der Kunsthochschule Kassel, Klasse Illustration & Comic.