Sommersemester 2005 bis Sommersemester 2010

Professur für Neue Digitale Medien

 

Zum Beginn des Sommersemester 2005 wurde der international renommierte Medienkünstler Tamás Waliczky für das Lehrgebiet Neue Digitale Medien im Fachbereich Freie Kunst an die HBKsaar berufen.

Die Schwerpunkte seiner Lehre umfassen die Bereiche bewegtes Bild, bzw. computergenerierte Animation, internetgestützte künstlerische Praxis und multimediale Installation sowie interaktive Produktionen in mehrdimensionalen virtuellen Raumkonstruktionen.

 

Bereits von 1997 bis 2002 war Waliczky an der HBKsaar als Gastprofessor tätig. Zuletzt unterrrichtete er im Fach Computeranimation im Studiengang Medien-Desgin an der Fachhochschschule Mainz.

 

Der 1959 in Budapest geborene Künstler begann seine künstlerische Laufbahn in den 80er Jahren in den Bereichen Film und Comic und entdeckte hierbei den Computer als neues Instrument. 1990 wurde er der erste Professor für Computer-Kunst an der Kunsthochschule in Budapest.

Für seine künstlerische Arbeit wurde Tamás Waliczky mit internationalen Preisen gewürdigt. Er erhielt u.a. den „Golden Nica“ der Ars Electronica in Linz. Seine Werke sind bei allen wichtigen Ausstellungsprojekten zur digitalen Kunst vertreten und fester Bestandteil in den großen Sammlungen der Welt wie dem Centre Pompidou in Paris, der SCAN Galerie in Tokio oder dem Museum of Modern Art in New York.