zurück

Wanner, Susann Gina: AUSSCHNITTE


Hinsberg, Katharina (Prof.)    Freie Kunst      2017 SS  

 

AUSSCHNITTE ist eine Raummalerei, die den Betrachter dazu einlädt, sich tiefer in denAusstellungsraum vorzuwagen und eine andere Wirklichkeit zu entdecken. Jede Farbfläche, die in dem Raum steht hat eine rechteckige Öffnung, durch die man hindurchschauen kann. DieseLeerstelle legt das Dahinter frei und bietet dem Betrachter Raum, die Bildfläche selbst zu füllen. Außerdem entsteht beim Betrachten der Eindruck von einem Spiegel.

 

Durch den Schnitt in den Bildträger und das neue Zusammenfügen wird eine für den Raum zugeschnittene Anordnung von Malerei geschaffen. Der Ausstellungsraum bildet dabei die Grundlage der künstlerischen Arbeit. Die unterschiedlichen Bildträger liegen nicht in einer Bildebene und entziehen sich so immer wieder dem Fokus. Der Schnitt eröffnet der Farbfläche einen ganz neuen Raum und die Illusion der dritten Dimension. Während die Räumlichkeit bei einer Farbfläche darin besteht, einen virtuellen Raum entstehen zu lassen, der sich jenseits der Bildfläche eröffnet, überführt der Schnitt die Darstellung von Räumlichkeit in die Realität. Der Durchblick durch den bemalten Rahmen gibt einen realen Raum frei.

 

Der Begriff der Leerstelle bezeichnet das, was in einem Kunstwerk offen gelassen wurde, was in der Gestaltung leer bleibt und von dem Betrachter ausgefüllt und hinzugedacht werden muss. Handelt es sich um eine Leerfläche, handelt es sich auch immer um etwas außerhalb des Bildformates, das leer gelassen wurde.

 







zurück