DIE SCHATZKISTE - PERFORMATIVE KUNSTVERMITTLUNG UND HETEROGENITÄT

Lernwerkstatt für Ästhetische Bildung

Laura Delitala-Möller (HBK-HfM), in Kooperation mit: Lehrpraxis/Hospitation, Jennifer Joschko (HfM)

 

In einem gemeinsamen gestalterischen Prozess wird von Studierenden und Schüler*innen eine Performance erarbeitet, die konzeptionsbedingt Heterogenität als wesentliche Konstituente wertschätzend sichtbar werden lässt. Projektbedingte systemische Strukturen und Prozesse werden erkannt, reflektiert und ressourcenorientiert (kunst)pädagogisch nutzbar gemacht.

In Kooperation mit der Veranstaltung Lehrpraxis/Hospitation, HfM Saar und in Zusammenarbeit mit zwei dritten Klassen (Klassenlehrerinnen Fr. Lonsdorfer, Fr. Wirtz) aus der GS Weyersberg in Saarbrücken.

Prozesstagebuch

LERNWERKSTATT FÜR ÄSTHETISCHE BILDUNG HBK-GTGS DELLENGARTENSCHULE

Kooperationsprojekt HBK - GTGS Dellengartenschule

Eva Biard (HBK), Laura Delitala-Möller (HBK), Sabine Peifer (GTGS Dellengarten)

 

Auf Dauer angelegte Kooperation zwischen der HBK und der benachbarten Ganztagsgrundschule Dellengarten.

Mit dem kunstpädagogischen Knowhow der HBK wird der Kunstraum der Schule zu einer vielseitig ausgestatteten Lernwerkstatt erweitert, in der Schüler*innen, Studierende und Lehrende gemeinsam ästhetisch forschen, experimentieren und gestalten. Die Lernwerkstatt „Ästhetische Bildung“ bietet Lehramtsstudierenden und weitereren HBK-Studiengängen die Möglichkeit, sich mit neuen Formaten der Kunstvermittlung praxisorientiert auseinanderzusetzen. Im Fokus steht dabei besonders die Entwicklung kunstpädagogischer Konzepte, die die Heterogenität von Lerngruppen als Chance für die Entdeckung und Förderung individueller Stärken und die Entfaltung der Persönlichkeit verstehen.

 

PSYCHOLOGISCHE UND SOZIOLOGISCHE ASPEKTE DES MUSIKLERNENS

Seminar

Matthias Handschick (HfM)

 

Durchführung und Evaluation des im WiSe 2017/18 selbstentwickelten „Workshop Inklusion“