Designgeschichte und Designtheorie

 

Design ist Gestaltung des Alltags, gutes Design wird im Gebrauch anonym. Kunst ist das, was Künstler machen und wird durch den Namen des Künstlers beglaubigt. Designer/innen und Künstler/innen nutzen dieselbe menschliche Kreativität zu radikal unterschiedlichen Zwecken. Zwischen beiden Polen lässt sich eine gerade Linie des Lehrens, Lernens und Verstehens ziehen, faszinierend dünn und doch deutlich sichtbar. Die Einzigartigkeit der HBKsaar und ihres Lehrkonzepts besteht in dieser Integration von Kunst und Design auf höchstem Niveau in Theorie und Praxis.

 

 

WEITERE TERMINE

 

Termine Vorträge Seminare Veranstaltungen außerhalb der HBKsaar

  • 4. Juli 2014, 14.30 h, Humboldt-Universität Berlin, Kolloquium Atlanten des Wissens, Vortrag: Bilderblock und Tafelteil. Zum Verhältnis von Text und Bild in kunstwissenschaftlichen Großpublikationen.
  • 9. Juli 2014, 19.00 h, Künstlerhaus Saarbrücken, Eröffnung der Ausstellungen von Tanja Deman und Regards sans limites.
  • 19. Juli 2014, 16.30 h, Fotosommer Stuttgart, Württembergischer Kunstverein, Vortrag: insta_photo_selfie_gram, Zur Zukunft der Fotografie.
  • 24. August 2014, 11.00 h, Museum Haus Lange Krefeld, Mies-Wochenende, Vortrag: Architekturfotografie und Moderne, Mies als Beispiel, und Gespräch mit Dr. Birgit Hammers.
  • 17. September 2014, 17.30 h, Saarland-Museum Saarbrücken, Betrachtung und Begutachtung von mitgebrachten Bildern, Begleitprogramm zur Ausstellung 1914.
  • 19. September 2014, 19.00 h, Domforum Köln, Vortrag: Das schwarze Loch der Avantgarde, Zur Geschichte der Lochkamera-Fotografie.
  • 9. Oktober 2014, 19.00 h, Humboldt-Universität Berlin, Tagung Factory Building Revisited, Vortrag: Große Räume und glänzende Maschinen. Zum Verhältnis von analoger Fotografie und schwerer Industrie.
  • 10.-12. Oktober 2014, Fotobuch-Woche Aarhus / Dänemark
  • 17. Oktober 2014, 18.00 h, Ludwigs-Maxilians-Universität München, Fotobuch-Tagung gedruckt und erblättert, Vortrag: Bilder von Feuer und Eisen, Zum Verhältnis von analoger Fotografie, schwerer Industrie und gut gestalteten Büchern.