12. Febraur 2021

FAQs zur Organisation des Hochschulbetriebs


Schließung der HBKsaar vom 16. Dezember 2020 bis 7. März 2021

Aufgrund der weiterhin sehr ernsten Pandemielage und vor dem Hintergrund der Bund-Länder-Entscheidung vom 10. Februar 2021 für die Beibehaltung des verschärften Lockdowns bleiben die Standorte, Räumlichkeiten und Einrichtungen der HBKsaar bis einschließlich Sonntag, 7. März 2021 geschlossen.

Hierbei gelten für die HBKsaar als staatliche Hochschule die Verordnungen der Landesregierung vom 4. Februar 2021, § 10 (www.saarland.de/DE/portale/corona/service/rechtsverordnung-massnahmen/_documents/verordnung_stand-2021-02-04.html), in denen die Durchführung des Studien- und Lehrbetriebs in Präsenzform untersagt ist.

Die Werkstätten und die Bibliothek öffnen nur noch für diejenigen Studierenden, die zu Prüfungen angemeldet sind und nach vorheriger Terminabsprache (per E-Mail oder telefonisch) bei den jeweiligen Werkstattleiter*innen bzw. der Bibliothek. 

Freies studentisches Arbeiten, das nicht für eine unmittelbare Prüfungsvorbereitung zwingend erforderlich ist, ist im Schließungszeitraum in den Werkstätten, Ateliers, Projekträumen und übrigen Räumen – auch in der derzeitigen Raumbelegungungsplanung – nicht mehr möglich.

Studierende, die noch dringend benötigte Arbeitsutensilien aus Ateliers oder Projekträumen mitnehmen müssen, wenden sich bitte zur Terminvereinbarung an krisenstab@hbksaar.de.

Präsenzveranstaltungen können im Schließungszeitraum nicht mehr stattfinden.

Es werden nur noch Lehrende und Mitglieder aus Verwaltung und Service den Zutritt zu den Gebäuden erhalten, um den Grundbetrieb der Hochschule sicherzustellen. Lehrbeauftragte erhalten Zutritt nach vorheriger Absprache.

Zudem gelten - wie auch an den anderen Hochschulen - weiterhin die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards.

Allgemein sind folgende Grundsätze zu beachten:

  • Das Einhalten der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen muss weiterhin überall und ständig gewährleistet werden.
  • In Gebäuden muss im Bewegungsverkehr eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
  • Im Infektionsfall dürfen alle Personen, die sich im selben Raum wie die infizierte Person aufgehalten haben, die Standorte der Hochschule für eine entsprechend der Quarantäne-Regelungen festgelegte Dauer nicht mehr betreten (derzeit 14 Tage bzw. bei Vorliegen eines negativen Testergebnisses fünf Tage). Gleiches gilt auch für Personen, die innerhalb der letzten 48 Stunden unmittelbaren Kontakt mit der infizierten Person hatten.
  • Der Semesterbetrieb ist auch im Falle eines temporären Lockdown zu gewährleisten.
  • Hochschulexterne Personen haben nur nach vorab erfolgter Terminvereinbarung Zugang zum Hochschulgelände. 

Im Folgenden finden Sie Meldungen und FAQs zur Organisation des Hochschulbetriebs, die laufend aktualisiert werden.

Bitte prüfen Sie die Website regelmäßig auf Updates. Aktuelle Informationen werden auch an Ihre HBKsaar-Mailadresse gesendet.

Fragen oder Hinweise bitte per E-Mail an: krisenstab@hbksaar.de