Förderpreis Dr. Dieter & Ulrike Scheid für Bildende Kunst 2018

Preisträgerinnen: Kathrin Lambert und Christiane Wien


Die HBKsaar-Absolventinnen Kathrin Lambert und Christiane Wien wurden im Rahmen der Absolventenausstellung 2018 mit dem „Förderpreis Dr. Dieter & Ulrike Scheid für Bildende Kunst“ ausgezeichnet.

Kathrin Lambert erhielt den Preis für ihre Soundinstallation „AERO, Luft als Medium zur Klangerzeugung“, Christiane Wien wurde für ihre klangkünstlerische Arbeit „resonanzen – beton, sound, raum“ ausgezeichnet.

Beide Abschlussarbeiten sind noch bis 29. Juli, in der 5 KV Station, Heinrich-Barth-Straße 17, Saarterrassen, 66115 Saarbrücken, zu sehen (Informationen unter: www.hbksaar.de/absolventen-201).

Das Sammlerehepaar Scheid vergibt seit 2014 einen Nachwuchsförderpreis für eine herausragende Abschlussarbeit aus dem Bereich der Bildenden Kunst an der Hochschule der Bildenden Künste Saar. Mit dem üblicherweise mit 2.500,00 € dotierten Preis, der 2018 zum fünften Mal vergeben wurde, werden junge Künstlerinnen und Künstler im Sinne der Nachwuchsförderung ausgezeichnet.

Zur fünften Preisvergabe bestand die Jury aus Prof. Andreas Oldörp (Sound Art), Prof. Sigurd Rompza (ehem. HBKsaar) sowie Dr. Roland Mönig (Kunst- und Kulturwissenschaftlicher Vorstand der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz). Insgesamt lobte die Jury die hohe Qualität der zu bewertenden Arbeiten im Studiengang Freie Kunst an der HBKsaar.

Wie schon im vergangenen Jahr zeigte sich in der abschließenden Jury-Diskussion eine gleichgewichtige Bewertung von zwei Abschlussarbeiten, die sich – nach Auffassung der Jury – qualitativ nicht grundsätzlich gegeneinander abgrenzen ließen. Daher wurde der Preis an zwei Absolventinnen vergeben. Das Preisgeld beträgt nun jeweils 1.500 €.

v.l.n.r.: Kathrin Lambert, Christiane Wien, Foto: Ingeborg Knigge


Zurück