Prof. Sofie Dawo


1989 –1992 Professur für Textildesign



Sofie Dawo studierte von 1948 bis 1952 an der Staatlichen Schule für Kunst und Handwerk Textildesign.

Nach beruflicher Tätigkeit als Entwerferin in der Textilindustrie war sie seit 1959 Leiterin der Klasse für Weben und Stoffdruck der Staatlichen Werkkunstschule Saarbrücken. Ab 1971 war sie im Fachbereich Design, Fachrichtung Textildesign an der Fachhochschule des Saarlandes in Saarbrücken tätig. 1975 wurde sie zur Professorin ernannt.

Nach Gründung der Hochschule der Bildenden Künste Saar, 1989, arbeitete sie dort bis 1992 als Hochschullehrerin.

 

Ihre Arbeiten wurden mit Preisen gewürdigt. So erhielt sie 1967 den Staatspreis mit Goldmedaille, München, und 1988 den Lotte-Hoffmann-Gedächtnis-Preis, Stuttgart.

Von 1968 bis 1986 war sie Mitglied des Deutschen Werkbundes.

Als Hochschullehrerin hat sie Generationen von Textildesignerinnen- und -designern in ihrem Schaffen beeinflusst.

 

Sofie Dawo starb am 12. August 2010 im Alter von 83 Jahren in Saarbrücken.