Anachronistische Plakate


Workshop von Dipl. Des. Johanna Siebein, Studio Laucke Siebein
WS 2015/16

Studierende

Lea Brysch
Camille Gergen
Felix Gropper
Nina Andrea Kronenberger
Fabienne Lentes
Katrin Neisius
Lukas Ratius
Bernd Rosinski
Jan Sahner
Hannah Schreier
Carina Schwake
Chiara Schwarz


Studiengänge

Kommunikationsdesign


Richtung

Siebdruck
Zeichnung
Druckgrafik
Illustration/Comic
Typografie
Werbung


Projektart

Workshop

Lea Brysch: Gründung Roms, Anachronistische Plakate, Workshop 2015/16

Plakate sind eine junge Erfindung, in ihrer heutigen Form kennen wir sie erst seit ca. 1870. Wie aber hätte ein Plakat in früheren Zeiten ausgesehen?

Die teilnehmenden Studierenden wurden beauftragt, ein historisches Ereignis in Form eines Plakates anzukündigen, das die Essenz des gewählten Themas inhaltlich wie gestalterisch prägnant auf den Punkt bringt. Als Themen boten sich Meilensteine der Geschichte an, sie sind vielfältig interpretierbar, sowohl im damaligen Kontext als auch mit unserem heutigen Wissen. Dieser Anachronismus, nämlich der Rückblick und gleichzeitig die Vorausschau, wirft einige Paradoxa auf, führt aber auch zu besonderen Lösungen.