Maskul*in


Video- und Social-Media-Kampagne
WS 2020/21

Studierende

Radion Rabovski


Projektbetreuung

Prof. Ivica Maksimovic


Studiengänge

Kommunikationsdesign


Projektart

Diplom

Radion Rabosvski: Maskul*in, Diplom Kommunikationsdesign 2021, Screenshot Videosequenz

Die Arbeit thematisiert die Gleichstellung der Geschlechter, im Fokus steht der Aspekt Beruf und Karriere.

Die Kampagne Maskuli*in behandelt auf satirische Art und Weise ein ernstes Thema. Dieser Kontrast wurde bewusst gewählt, um ein möglichst breites Publikum anzusprechen und auf die noch immer bestehende Problematik der Ungleichstellung aufmerksam zu machen. Die Hauptdarstellerin begibt sich in - auf den ersten Blick - vollkommen absurd erscheinende Situationen, von denen sie sich die Verbesserung ihrer Karrierechancen erhofft. Die Botschaft lautet: Die konventionellen Wege zur Erreichung von Gleichstellung sind erschöpft und der verdiente Erfolg für Frauen dennoch größtenteils ausgeblieben.

Additiv zur Videokampagne ist ein passender Instagram- und Facebookfilter verfügbar. Er ermöglicht es, Unterstützer*innen aktiver Teil der Kampagne zu werden und die Botschaft zu verbreiten. Die Filter können durch das Scannen von QR-Codes genutzt werden. 

Es ist mir persönlich - aus männlicher Perspektive - wichtig zu betonen, dass Ungleichstellung nicht als Problem von Frauen abgetan werden darf. Es betrifft uns alle, unabhängig von unserem biologischen, sozialen und gelebten Geschlecht. Wie sich immer deutlicher abzeichnet, ist ein Umdenken dringend erforderlich, nicht nur in Bezug auf die Umwelt, sondern auch in Bezug auf Diversität, Pluralität und Gleichstellung müssen wir alle den schon lange nötigen Wandel in Gang bringen, um eine unter allen Aspekten gerechte Zukunft zu erleben.