Transzendenz


Eine videografische Untersuchung des Flow-Zustandes
SS 2020

Studierende

Jan Kloke


Projektbetreuung

Prof. Burkhard Detzler


Studiengänge

Media Art & Design


Richtung

Animation
Film/Video
2D-Animationsfilm


Projektart

Diplom

Transzendenz: Eine videografische Untersuchung des Flow-Zustandes, Diplom Media Art & Design, 2020

Flow - ein Zustand, in dem Handlungen scheinbar wie von selbst ablaufen und der Körper in eine Art Automatik-Modus verfällt. Gleichzeitig ist man selbst höchst konzentriert bei der Sache und erreicht praktisch einen Tunnelblick. Beobachtet wird der Flow vor allem bei Sportlern, speziell bei Extremsportlern. Aber auch in alltäglichen Situationen kann Flow auftreten, wie zum Beispiel bei der Arbeit oder beim Musizieren. Es gilt eine Balance zwischen Herausforderung und Fähigkeit zu entwickeln, um eine optimale Beanspruchung zu erzielen.

Diese Videoarbeit thematisiert Flow mithilfe von Realfilm und Animation. Der Flow wird anhand des Mountainbikens verdeutlicht, bei dem der Zustand eine bedeutende Rolle spielt. Dabei kommen verschiedene Techniken zum Einsatz, um den Tätigkeitsfluss zu vermitteln. Da das Video komplett in Eigenarbeit entstand, mussten in der Nachbearbeitung die statischen Aufnahmen digital bewegt werden. Mit Adobe After Effects ist es möglich, durch Masken und Ebenen, Kompositionen zu schaffen, welche Kameraverwackeln, Slider-Fahrten, Schwenks oder Zooms erlauben. Das Video wird unterstützt von Frame-by-Frame Animationen, welche durch geschwungene Linien und Striche ein Gefühl des Flusses übermitteln und den Betrachter in das Geschehen einbinden.

Der erste Teil des Videos leitet in die Thematik des Mountainbikens durch ruhige Fahraufnahmen ein. Der Mittelteil versetzt den Zuschauer durch unwirkliche Bilder in eine Art Trance, bevor es im letzten Teil in den Flow-Zustand übergeht, welcher sich durch schnelle ‘Onboard’-Aufnahmen auszeichnet.

Abbildungen