Coding da Vinci Hackathon


Entwicklung von Prototypen rund um offene Daten aus dem Kulturbereich.
SS 2020

Termine

Startdatum: 05.05.2020
Enddatum: 14.07.2020
Dienstag: 16:00 - 18:00


Lehrveranstaltung
geeignet für

Studiengänge

Media Art & Design
Medieninformatik–Kooperationsstudiengang mit der UdS
Master Museumspädagogik
Master Media Art and Design


Lehrveranstaltung
auch geöffnet für

Studiengänge

Master Freie Kunst
Freie Kunst
Kommunikationsdesign
Kunsterziehung
Produktdesign
Master Kuratieren/Ausstellungswesen
Master Kommunikationsdesign
Master Produktdesign


Veranstaltungsort

Gamelounge


Maximale Anzahl Teilnehmer

keine Teilnahmebeschränkung


Anmeldeverfahren



Veranstaltungsart

Atelierprojekt
Atelierprojekt kurz

ECTS

8 ECTS
16 ECTS


Leistungskontrolle

Vorlage und Präsentation von Projektergebnissen


Beschreibung

In diesem interdisziplinären Projekt werden in Gruppen Ideen, Konzepte und Prototypen entwickelt, die offene Kulturdaten aus der Großregion verwenden. Das heißt Kulturinstitutionen, wie z.B.  Museen und Archive stellen ihre Daten unter einer open source Lizenz zur Verfügung (3D Scans von Objekten & Gebäuden, Film-Archive, Fotografien mit Metadaten) und wollen damit die Teilnehmer dazu inspirieren, neuartige Konzepte zu entwickeln.

Das können Virtual Reality Umgebungen sein, digitale 2D/3D Spiele, Augmented Reality Apps, Museumsinstallationen, interaktive Archive, oder auch webbasierte, interaktive Visualisierungen.

Zu Beginn der Veranstaltung werden die Daten und Themen vorgestellt, Ideen gesammelt und ggf. Gruppen gebildet. Ziel ist es, am Ende des Semesters in Gruppenarbeit einen ersten, funktionsfähigen Prototypen erstellt zu haben.

Dieses Projekt wird gemeinsam mit Coding da Vinci organisiert, eine Veranstaltungsreihe, die dieses Jahr im Saarland stattfindet: Coding Da Vinci

Das bedeutet für die Projektteilnehmer, dass wir gemeinsam am 16.5. am online Hackathon teilnehmen, zu dem Ideen und Konzepte entstehen bzw. vorgestellt werden. Hier können wir auch mit Externen neue Gruppen bilden!

Am 30.04. wird es einen Onlinetermin geben an dem die von den Institutionen bereitgestellten Datensätze vorgestellt werden. 
Die Projektergebnisse werden entsprechend am 4.7. voraussichtlich in der Modernen Galerie vorgestellt.

Dieses Projekt findet auch statt wenn kein Präsenzbetrieb möglich ist.

Zu einem Vorabtermin am 28.04. wird nach Anmeldung eingeladen.