Reden über Kunst


Übung zur Werkbeschreibung vor Originalen in Ausstellungsinstitutionen und regionalen Sammlungen
WS 2020/21

Veranstaltungsart

Theorie Seminar – Vorlesung – 8 ECTS
Theorie Seminar – Vorlesung – 4 ECTS

ECTS

8 ECTS
4 ECTS


Leistungskontrolle

Referat/Hausarbeit/Klausur, Anwesenheitspflicht


Beschreibung

Die adäquate Verbalisierung des sinnlichen Phänomens, das uns im Kunstwerk gegenübertritt, zählt zu den wesentlichen Aufgaben im Umgang mit Werken der Bildenden Kunst. Immanente Beschreibung sowie vergleichende Werkbetrachtung sind hierbei bestimmende Komponenten in der Annäherung an das Kunstwerk.

 

Im Anschluss an die Lehrveranstaltungen in den vorangegangenen Semestern sollen im Rahmen des Seminars vor Originalen der Sammlung des Saarlandmuseums und weiterer regionaler Ausstellungsinstitutionen Aspekte der Werkbetrachtung, -beschreibung, und -diskussion geübt werden. Gespräche mit den jeweiligen Kuratorinnen und Kuratoren ergänzen das Seminar.

Das Angebot versteht sich als einfacher Einstieg in die Werkbetrachtung und steht Studierenden aller Studiengänge offen.

Das Seminar findet als Präsenzveranstaltung gemäß der Sicherheits- und Hygienestandards der einzelnen Ausstellungsinstitutionen statt.

Für den Erwerb der jeweils modulrelevanten CPs ist die Übernahme eines Referats zu einem Werk oder einer Werkgruppe aus den Ausstellungsinstitutionen mit schriftlicher Ausarbeitung oder die Anfertigung einer Hausarbeit erforderlich.

Der Ort des ersten Treffens wird noch bekannt gegeben.

Zur Lehrveranstaltung haben sich bisher (Stand 26. Oktober 2020) 20 Studierende angemeldet. Aufgrund der derzeit bestehenden Gefährdungslage können leider keine weiteren Anmeldungen zum Seminar angenommen werden.