Meine Verfassung – Das Buch zum Paragrafen


Zweiter Teil des Kooperationsprojekt mit dem Ministerium der Justiz
SS 2021

Online-Veranstaltung

Tool: jitsi


Termine

Startdatum: 08.06.2021
Enddatum: 20.07.2021
Dienstag: 11:00 - 13:00


Lehrveranstaltung
geeignet für

Studiengänge

Freie Kunst
Kommunikationsdesign
Kunsterziehung
Produktdesign
Media Art & Design


Maximale Anzahl Teilnehmer*innen

10


Anmeldeverfahren



Veranstaltungsart

Atelierprojekt kurz

ECTS

8 ECTS


Leistungskontrolle

Vorlage und Präsentation von Projektergebnissen


Beschreibung

Dieses Kurzprojekt dreht sich um die buchgestalterische Neukonzeption der saarländischen Landesverfassung mit den im ersten Teil entstandenen Illustrationen. Format, Layout, Farben, Papier, Schrift, Typografie, Umbruch, Satzfeinheiten, Einband, Umschlagsgestaltung, Druckfertigmachen … zunächst von jeder in unterschiedlichen gestalterischen Ansätzen, später gemeinsam in einem Entwurf, den wir untereinander aufgeteilt um-setzen.

Text der saarländischen Verfassung hier: https://recht.saarland.de/bssl/document/jlr-VerfSLrahmen

Im gemeinsamen Auftrakttreffen am 13. April erörtern wir die Möglichkeiten, in der gemeinsamen Zwischenpräsentation am 1. Juni die Illustrationen, vom 8. Juni bis 20. Juli erarbeiten wir die Buchgestaltung mit wöchentlichen Online-Meetings und ggf. Einzelbesprechungen. Dafür ist dringend ein Headset (Kopfhörer mit Mikro) erforderlich, am besten mit Kabel, z.B. was beim Mobiltelefon dabei war. Zum asynchronen Austausch, schneller Kommunikation und Archiv nutzen wir Basecamp. Gestalterische Ideen können wir in online-Figma-Dokumenten entwicklen, Skizzen in gemeinsamen Whiteboards. Gemeinsame Schlusspräsentation in der letzten Vorlesungswoche. 

Das gesamte Buch in nur sieben Wochen zu bearbeiten ist eine Herausforderung und erfordert daher Euren vollen Einsatz. Für ein Atelierprojekt sind 32 Stunden Arbeit pro Woche angesetzt. Engagierte Mitarbeit, selbständiges Arbeiten und Austauschen mit Euren Kommilitoninnen auch über die Gruppenbesprechungen hinaus sind wichtig. Gegebenenfalls können später im Semester auch die Arbeitsplätze im Atelier wieder genutzt werden, nach Maßgabe der Höchstgrenzen zur Raumbelegung (vorheriges Eintragen über Google Kalender zwingend erforderlich).

Mitwirkende Meisterstudierende: Claude Schmitt, Chiara Schwarz, Janine Wichmann, Daniel Weiand