Dokumentarfilmpraxis - Künstlerinnenporträts



SS 2021

Online-Veranstaltung

Tool: hangouts


Termine

Startdatum: 13.04.2021
Enddatum: 13.07.2021
Dienstag: 14:00 - 15:30
wöchentlich


Lehrende*r

Prof. Sung-Hyung Cho
Shooresh Fezoni


Veranstaltungsort

Aula der HBKsaar
Online – im digitalen Raum


Maximale Anzahl Teilnehmer*innen

15


Anmeldeverfahren



Veranstaltungsart

Atelierprojekt
Atelierprojekt kurz

ECTS

8 ECTS
16 ECTS


Leistungskontrolle

Referat/Hausarbeit/Klausur, Vorlage und Präsentation von Arbeitsergebnissen, Anwesenheitspflicht


Beschreibung

Enzensberger hat mal gesagt, "Nichts interessiert den Menschen so sehr wie der Mensch". Wir sagen, nichts interessiert uns so sehr wie die Kunstschaffenden.
 
In der Dokumentarfilmpraxis richtet sich unser Augenmerk auf Menschen, die Kunst schaffen. Wer sind sie? Was wollen sie mit ihren Kunstwerken ausdrücken?
Wie sieht ihr Schaffensprozess aus? Wie können wir die Welt ihrer Künste filmisch adäquat darstellen?
 
Die Teilnehmerinnen sollen sich eine künstlerisch tätige Person aussuchen, die sie porträtieren: Diese kann sowohl bildenden, als auch darstellenden, audiovisuellen oder auch literarischen Künsten nachgehen. Haben sich die Teilnehmerinnen für eine Künstlerin entschieden, geht es in die Recherche filmischer Vorbilder, um eine passende Darstellung der jeweiligen Kunstgattungen herauszuarbeiten.

Filmbeispiele: „Marina Abramovic - The Artist is present“, „Pina – tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren“, „Touch the Sound – A Sound Journey with Evelyn Glennie“, „Banksy – Exit through the Gift Shop“, „Die Frau mit den 5 Elefanten“, "Body of Truth", etc.

 

Die KünstlerIn findet und empfindet.

Sie verliert, geht verloren, löst sich auf sie hämmert, pinselt, kratzt und ätzt die Bilder aus sich heraus und wirft sie in die Welt.

Wir wollen wissen, woher diese Bilder kommen und wie sie entstehen.

Was macht eine KünstlerIn aus?

Geschichten über KünstlerInnen so vielfältig erzählt wie ihre Kunst selbst.

- Shooresh Fezoni -