Angewandte Ethik VI: Über den Wert der Werte in pluralen Gesellschaften


Persönlichkeitswerte, Wirtschaftswerte, Messwerte
SS 2021

Veranstaltungsart

Theorie Seminar – Vorlesung – 8 ECTS
Theorie Seminar – Vorlesung – 4 ECTS

ECTS

8 ECTS
4 ECTS


Leistungskontrolle

Referat/Hausarbeit/Klausur


Beschreibung

Was sind gute Werte?

Wer oder was sind Werte generell: Alles, was irgendwie nützt?

Was unterscheidet Wirtschaftswerte von moralischen, demokratischen oder gar religiösen Werten?

Und welche Rolle spielen Situationen der Wahl und Entscheidung bei der Entstehung von Werten?

Wir erörtern, wie sich der Wert der Dinge geschichtlich verändert. Daher behandeln wir in unserer Vorlesung die Kultur- und Designgeschichte als einen Erfahrungsfundus.

Aus dem Schatz der Erfahrungen können wir ablesen, wie Prinzipien, Normen und Werturteile entstehen.

Wir versuchen gemeinsam der Gestalt von Gegenständen und dem Charakter von Handlungen und Prozessen nachzuempfinden und welchen Wert sie für Personen und Gruppen haben.

Wir fragen uns, welche Gefühlsgruppen aktiviert werden, wenn wir einen starken Wert empfinden.

Und wir erörtern, wie die metrische Kultur, also die algorithmische Kultur des (Selbst-)Vermessens die Wertverhälntnisse verändert.

 

Die Teilnahme an der Vorlesung setzt voraus, dass alle Personen offen über ihre Werte und Überzeugungen sprechen, einander zuhören und verstehen wollen.