Reden über Kunst


Übung zur Werkbeschreibung in Ausstellungsinstitutionen und regionalen Sammlungen
SS 2021

Veranstaltungsart

Theorie Seminar – Vorlesung – 8 ECTS
Theorie Seminar – Vorlesung – 4 ECTS

ECTS

8 ECTS
4 ECTS


Leistungskontrolle

Referat/Hausarbeit/Klausur


Beschreibung

Die adäquate Verbalisierung des sinnlichen Phänomens, das uns im Kunstwerk gegenübertritt, zählt zu den wesentlichen Aufgaben im Umgang mit Werken der Bildenden Kunst. Immanente Beschreibung sowie vergleichende Werkbetrachtung sind hierbei bestimmende Komponenten in der Annäherung an das Kunstwerk.

Im Anschluss an die Lehrveranstaltungen in den vorangegangenen Semestern sollen im Rahmen des Seminars anhand von Arbeiten aus der Sammlung des Saarlandmuseums und weiterer regionaler Ausstellungsinstitutionen Aspekte der Werkbetrachtung, -beschreibung, und -diskussion geübt werden. Gespräche mit den jeweiligen Kurator*innen ergänzen das Seminar.

Das Angebot versteht sich als einfacher Einstieg in die Werkbetrachtung und steht Studierenden aller Studiengänge offen.


Das Seminar findet zunächst online, als Video-Chat, statt. Sobald wieder Präsenzveranstaltungen möglich sind und es die Hygienepläne von Ausstellungsinstitutionen zulassen, kann die Lehrveranstaltung in Präsenz stattfinden.


Für Studierende, die am Seminar teilnehmen, wird ein Ordner auf Google Drive freigegeben. Um diesen Ordner zu nutzen ist es nicht erforderlich, einen Google-Mail-Account zu haben. 

Dort ist die Terminliste abgelegt, in die sich Studierende, die ein Referat übernehmen möchten, eintragen können.

In diesem Ordner hinterlege ich – sofern wir nicht auf Homepage-Informationen zurückgreifen können – für die ersten Termine Unterlagen, die wir gemeinsam besprechen werden.

Referatsfolien können dort, ebenfalls als PDF, hinterlegt werden, sodass alle Seminarteilnehmer*innen Zugang zur Information haben. Die hier abgelegten Unterlagen sind zur Ansicht verfügbar, aber nicht für den Download freigegeben.

Weitere Informationen erhalten Sie per Mail und bei dem ersten Chat-Termin

Die maximale Teilnehmer*innenanzahl ist erreicht. Studierende, die sich ab dem 18. März 2021 anmelden werden auf einer Nachrückerliste verzeichnet und können, sofern jemand nicht mehr teilnehmen möchte, zur Lehrveranstaltung dazustoßen.