Raum im Raum II



SS 2021

Online-Veranstaltung

Tool: hangouts


Termine

Startdatum: 12.04.2021
Enddatum: 19.07.2021
Montag: 11:00 - 13:00
Erster Termin: Montag, 12. April 2021


Lehrende*r

Leonore Leonardy

Verantwortliche*r Professor*in

Prof. Dr. Matthias Winzen



Maximale Anzahl Teilnehmer*innen

12


Anmeldeverfahren



Veranstaltungsart

Fachpraxis kurz
Theorie Seminar – Vorlesung – 8 ECTS
Theorie Seminar – Vorlesung – 4 ECTS

ECTS

8 ECTS
4 ECTS


Leistungskontrolle

Referat/Hausarbeit/Klausur, Vorlage und Präsentation von Projektergebnissen, Anwesenheitspflicht


Beschreibung

Das im WS 2020/2021 angebotene Seminar Raum im Raum wird fortgeführt: Die wesentlichen Kenntnisse für die fotografische 360°-Erfassung des architektonischen Raums ebenso wie die ersten Schritte für die virtuelle Einrichtung eines Ausstellungsrundganges sind erarbeitet worden. Diskutiert und entwickelt werden soll im Sommersemester ein virtueller Raum, der außer zu Informationszwecken über Aufbau und Struktur der HBKsaar auf deren Homepage, genutzt werden kann. Bei der Fragestellung: Was ist möglich? soll immer auch die Frage besprochen werden: Was ist sinnvoll? Bietet für das gemeinsame Arbeiten, für den Austausch und für die Präsentation von künstlerischen Werken der virtuelle Raum eine Möglichkeit? Ist diese Möglichkeit für eine Kunsthochschule relevant? Könnte der virtuelle Raum auch über die Zeit von Kontaktbeschränkungen und Ansteckungsgefahr Möglichkeiten auftun, die in der Realität nicht umzusetzen sind?

Konkreter Anlass in der Praxis ist der verschobene Rundgang der HBKsaar. Diese Jahresausstellung als zentraler Termin zur Präsentation von kreativer Entwicklung an der HBKsaar wird vielfach von der Frage begleitet: Wer sieht’s? Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule, mit den Ateliers und den Studierenden nach neuen Impulsen an der Schnittstelle zwischen HBKsaar und Öffentlichkeit suchen, die im virtuellen Raum umsetzbar sind.

Das Seminar ist die Fortsetzung und Vertiefung der Arbeiten des letzten Semesters mit Prof. Burkhard Detzler, gleichwohl für Neueinsteiger geeignet.