In Progress II


Esszimmer der Dinge
SS 2022

Termine

Startdatum: 01.04.2022
Enddatum: 22.07.2022
Freitag: 10:00 - 12:00
Freitag, 1. April, 10 – 12, online || Freitag, 15. April, 10 – 12, Präsenz in Saarbrücken || Freitag, 22. April, ganztägig, Exkursion zur freitagsküche nach Frankfurt am Main || Samstag, 23. April, ganztägig, Exkursion zur freitagsküche nach Frankfurt am


Lehrende*r

Leonore Leonardy

Verantwortliche*r Professor*in

Prof. Dr. Matthias Winzen



Maximale Anzahl Teilnehmer*innen

12


Anmeldeverfahren

  • bis zum:

    Der Ort für die Präsenztermine in Saarbrücken wird noch bekanntgegeben.

  • per E-Mail


Veranstaltungsart

Fachpraxis
Theorie Seminar – Vorlesung – 8 ECTS
Theorie Seminar – Vorlesung – 4 ECTS

ECTS

8 ECTS
4 ECTS


Leistungskontrolle

Referat/Hausarbeit/Klausur, Vorlage und Präsentation von Arbeitsergebnissen, Vorlage und Präsentation von Projektergebnissen, Anwesenheitspflicht


Beschreibung

Kochen und Essen sind längst in den Blickwinkel politischer und damit auch künstlerischer Betrachtung gerückt. Seit den 1960er-Jahren experimentieren Künstlerinnen und Künstler mit Lebensmitteln und beschäftigen sich mit Nahrung in der künstlerischen Produktion.

Das Seminar In progress II blickt in die Küche nicht nur als Labor, sondern als kreativen und sozialen Produktionsort und hat dazu die freitagsküche mit Thomas Friemel eingeladen. Seit über fünfzehn Jahren bietet die von einem Kollektiv aus Künstler:innen und Kulturschaffenden gegründete Frankfurter Institution eine lebendige Plattform des Austauschs und des Gesprächs, immer wieder auch an wechselnden Orten und auf verschiedenen Festivals. Der Regisseur Thomas Friemel gehört zu den Gründungsmitgliedern. Am Anfang stand der Wunsch, sich ohne einen bestimmten Anlass und unabhängig von Ausstellungseröffnungen oder anderen Events ungezwungen zu treffen und auszutauschen. Künstler:innen sorgten mit ihren Gerichten, die sie in der freitagsküche kochten, für das leibliche Wohl der Gäste. Treffpunkt für Akteure aus verschiedenen kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Milieus, eine „Kommunikationsfactory“, die in zwanglosem Rahmen zu Tischgesprächen, Konzerten, Ausstellungen einlädt, ist die freitagsküche noch heute. Mit Blick auf das Zeitgeschehen und die Anforderungen der Gegenwart sind Orte des Austauschs, Formate für Diskurse, Plattformen zur Entwicklung von Strategien für ein Leben miteinander wichtiger denn je.

Im WS 21/22 haben die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer das Projekt Esszimmer der Dinge entwickelt, das in einer Veranstaltung zum Ende des SS 22 realisiert werden soll. Zudem bekommen die Teilnehmenden des Seminars die Möglichkeit, einen Abend in der Frankfurter freitagsküche zu gestalten und sich damit in eine Veranstaltungsreihe mit renommierten Künstlerinnen und Künstlern zu integrieren.

Da Seminar ist auch für Einsteigerinnen und Einsteiger geeignet, die sich in einen Diskurs- und Produktionsprozess einbringen und tatkräftig die Autorenschaft für zwei Veranstaltungen übernehmen wollen.