Designing for digital


Lesen und Interagieren am Bildschirm und in anderen Medien
WS 2019/20

Termine

Startdatum: 21.10.2019
Enddatum: 27.01.2020
Montag: 14:00 - 16:00


Studiengänge

Master Freie Kunst
Freie Kunst
Kommunikationsdesign
Kunsterziehung
Produktdesign
Media Art & Design
Medieninformatik–Kooperationsstudiengang mit der UdS
Master Kuratieren/Ausstellungswesen
Master Museumspädagogik
Master Netzkultur/Designtheorie
Master Public Art/Public Design
Master Kommunikationsdesign
Master Media Art and Design
Master Produktdesign


Veranstaltungsort

Atelier Prof. Kupferschmid
Seminarraum I


Maximale Anzahl Teilnehmer

keine Teilnahmebeschränkung


Anmeldeverfahren



Veranstaltungsart

Fachpraxis

ECTS

4 ECTS


Leistungskontrolle

schriftliche Prüfung, Vorlage und Präsentation von Arbeitsergebnissen, Anwesenheitspflicht


Beschreibung

Keiner erinnert sich mehr, dass in den 1990ern alle »Print is dead« gerufen haben. Wir produzieren immer noch mehr Drucksachen, als irgendjemand lesen möchte oder es ökologisch vertretbar wäre. Mit digitalen Medien erschlossen sich neue Möglichkeiten, und für viele Jahre wurden gestalterische Konventionen aus der Drucksachengestaltung einfach auf bildschirmbasierte Medien übertragen. Das funktioniert nicht immer ohne Abstriche für die Nutzer. Darüber hinaus sind Programmier, die für die digitalen Produkte verantwortlich sind, oft gar nicht gestalterisch ausgebildet.

Was ist anders bei der Gestaltung für “digital first” im Vergleich zu Print (falls sich Unter-25-Jährige so was heute überhaupt noch fragen)? Was ist ähnlich? Was ist durch unsere Anatomie, wie unsere Augen funktionieren und Lesen vorgegeben? In dieser Fachpraxis wollen wir die maßgeblichen Punkte diskutieren und einige Dinge in Übungen ausprobieren. (Die Veranstaltungsform ist allerdings eher diskussionsbasiert, als dass wir große Entwurfsprojekte machen. Eine regelmäßige Teilnahme ist daher erforderlich.) Kontinuierlich dokumentieren Sie die besprochenen Themen und Übungen in einem begleitenden html-Dokument = einer einfachen Website. Wir schreiben rudimentäres html und CSS (keine Angst, ich bin ja auch kein Programmierer) und sprechen u.a. über:

– Trennung von Inhalt/Struktur und Präsentationsform
– Hierarchie und Hervorhebung
– Gestaltung für verschiedene Lesearten
– Erkennbarkeit, Lesbarkeit und Leserlichkeit
– Schriften für den Bildschirm
– Qualität, Schriftlizenzen und Rechte
– Screen rendering, hinting, bitmaps etc.
– Farben und Kontraste
– Responsive typography/design
– Variable Fonts
– Dark Patterns
– Tools und Services zum arbeiten und testen
– und ale Themen und Fragen, die Sie interessieren

Die Veranstaltung ist offen für alle Studiengänge. Es werden keine Kenntnisse in Screen- oder Interactiondesign vorraussgesetzt, sowie keine in Typografie oder Kommunikationsdesign (Theoretisch. Wenn ich zu schnell über einzelne Dinge hinwegwische, müssen Sie mich stoppen :) Ort, Dauer und Übungsformen sind abhängig von der Teilnehmerzahl. Bitte frühzeitig eintragen, damit ich planen kann. 

 

Arbeitsaufwand: 8 Semesterwochenstunden, 4 ECTS
Art der Prüfung: Vorlage und Präsentation von Arbeitsergebnissen
Ort: Atelier Kupferschmid oder Seminarraum 1 (je nach Platzbedarf)
Termin: Montags, 14–16 Uhr, 21. Oktober 2019 bis 27. Januar 2020
Erster Termin: Montag, 21. Oktober, 14
Studienrichtung: alle
Einschreibung: unter http://bit.ly/EinschreibungKupferschmid
Anmeldefrist: bis zum 14. Oktober