illustrare: erleuchten, erklären, preisen


Wissenschaftliche Illustration
WS 2020/21

Online-Veranstaltung

Tool: hangouts


Termine

Startdatum: 15.12.2020
Enddatum: 02.02.2021
Dienstag: 11:00 - 13:00
anschließend individuelle Einzel- und Kleingruppentermine 14–16 Uhr


Lehrveranstaltung
geeignet für

Studiengänge

Kommunikationsdesign
Media Art & Design
Master Kommunikationsdesign


Maximale Anzahl Teilnehmer*innen

10


Anmeldeverfahren



Veranstaltungsart

Atelierprojekt kurz

ECTS

8 ECTS


Leistungskontrolle

Vorlage und Präsentation von Projektergebnissen


Beschreibung

Wie ist unser Auge aufgebaut? Wie funktioniert eine Lunge, oder unser Darm? Die Welt der Biologie, der Wissenschaft, der wissenschaftlichen Illustration ist voller Wunder und Fragen. Wir versuchen davon zumindest einen Bereich durch innovative Darstellung zu erhellen und zu erklären (und natürlich auch zu preisen, wenn wir schon dabei sind). Mit Hilfe von verschiedenen Ebenen, die auch animiert werden können, möchten wir in digitalen (oder auch analogen) Illustrationen die Funktionsweisen unseres Körpers vermitteln. Technik, Stil und Darstellung sind frei solange wir bei der ~Wahrheit bleiben. 

Genaue Themenstellung folgt. Eigene Recherche und Vorüberlegungen sind jedoch auch jetzt schon ausdrücklich erwünscht, da die Zeit knapp bemessen ist. Lese- und Linkliste wird vor Beginn des Kurzprojekts (15. Dezember) bereitgestellt, bzw. zusammen über Basecamp erstellt, daher bitte bis 29. Oktober anmelden. Eric Schwarz unterstützt Euch als Meisterschüler tatkräftig. 


Zum Ablauf:

Die Gruppenbesprechungen finden ausschließlich online statt. Dafür ist dringend ein Headset (Kopfhörer mit Mikro) erforderlich, am besten kabelgebunden, einfache Modelle sind ausreichend. Alle Teilnehmerinnen präsentieren wöchentlich ihren Arbeitsstand in einer kurzen Präsentation. Darüber hinaus besprechen wir Eure Arbeiten in Einzel- oder Kleingruppenterminen ausführlich, nach Vereinbarung auch in der Hochschule oder einem anderen Ort. Bitte haltet Euch dafür ggf. den Nachmittag nach der Gruppenbesprechung frei. 

Zum asynchronen Austausch, schnellen Kommunikation und Archiv nutzen wir Basecamp (3). Einladungen dazu und zu den Besprechungs-»Meets« nach Anmeldung am 30. Oktober. 

Das Thema in nur 6 Wochen zu bearbeiten ist eine Herausforderung und erfordert daher Euren vollen Einsatz. Für ein Atelierprojekt sind 32 Stunden Arbeit pro Semesterwoche angesetzt. Wir erwarten eine engagierte Mitarbeit, selbständiges Lernen über die Gruppenbesprechungen hinaus, vorzugsweise auch im Austausch mit Euren Kommilitonen online oder in der HBK. Die Arbeitsplätze im Atelier stehen nach Maßgabe der Höchstgrenzen zur Raumbelegung für Euch zum Arbeiten und Treffen zur Verfügung. (Vorheriges Eintragen über Google Kalender zwingend erforderlich.)