Licht als künstlerisches Material


Vorlesungszyklus zu Lichtkunst-Positionen zwischen politischen, medialen und ortsspezifischen Verflechtungen
SS 2021

Online-Veranstaltung

Tool: hangouts


Termine

Startdatum: 27.04.2021
Enddatum: 13.07.2021
Dienstag: 19:00 - 20:00
Siehe Terminplan


Lehrende*r

Prof. Daniel Hausig
Karen Fritz

Verantwortliche*r Professor*in

Prof. Daniel Hausig



Maximale Anzahl Teilnehmer*innen

keine Teilnahmebeschränkung


Anmeldeverfahren



Veranstaltungsart

Fachpraxis
Vortrag

ECTS

4 ECTS


Leistungskontrolle

Vorlage und Präsentation von Arbeitsergebnissen


Beschreibung

Zehn Künstler*innen, Kunstwissenschaftler*innen und Kurator*innen präsentieren künstlerische und wissenschaftliche Fragestellungen und Positionen rund um das Thema Licht als künstlerisches und mediales Gestaltungsmittel im Kontext von Öffentlichkeit, Politik und Ökologie. Die Vorträge werden für die Dauer des Semesters für die Kursteilnehmer*innen als Videokonferenz zugänglich sein.

Studierende, die einen fachpraktischen Schein erlangen möchten, vergleichen in einem kurzen Paper zwei Positionen oder Themen aus den Vorträgen miteinander. Näheres dazu in der Vorbesprechung am 27. April. Erwünscht ist, sich vorab über diese beiden Positionen zu informieren, sodass im Anschluss an den jeweiligen Vortrag gemeinsam diskutiert werden kann.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung bitte hier eintragen, ein Link zur Vorbesprechung am 27.04 ist auch hier:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/19Ql85NVEFQPapRbeQoinFwwkSkJs8fHc84FtFEJEGzc/edit?usp=sharing

Terminplan:

27. April - Einführung, Verteilung der Themen

4. Mai - Max Sudhues (Berlin): Ortsbezogene Arbeiten mit Licht. Raumcollagen

11. Mai -  Ursula Molitor, Vladimir Kuzmin (Köln): Licht, Schatten, Kontraste und Paradoxien mit Leuchtstoffröhren

18. Mai - Idis Hartmann (Karlsruhe): Lichtinstallationskunst im Kontext des Anthropozän 

25. Mai - Nana Petzet (Hamburg): Lichtfalle Hamburg. Blaues Event-Licht und Insektensterben

1. Juni - Martina Tritthart (Wien): Animierte Architektur. Projection Mapping

8. Juni - Andreas Schmid (Berlin): Lichtzeichnungen im Öffentlichen Raum

15. Juni - Joachim Fleischer (Stuttgart): Arbeiten mit weißem Licht

22. Juni - Silke Walther (Bochum): Licht-Minimalismus und Raummodelle der Light-and-Space-Bewegung

29. Juni - Florian Bachmann, Marcus Pericin (Zürich): Einblicke ins Farblichtlabor der Zürcher Hochschule der Künste  

6. Juli - Margarete Hesse (Berlin): Sculptured Light

13. Juli - Nachbesprechung