New Tools – New Craft



SS 2022

Termine

Startdatum: 11.04.2022
Enddatum: 22.07.2022
Montag: 14:00 - 18:00
wöchentlich


Lehrende*r

Konrad Jünger

Verantwortliche*r Professor*in

Prof. Maike Fraas



Lehrveranstaltung
auch geöffnet für

Studiengänge

Kommunikationsdesign
Master Kommunikationsdesign


Veranstaltungsort

dpz – Digitales Produktionszentrum


Maximale Anzahl Teilnehmer*innen

15


Anmeldeverfahren

Anmeldeinformationen sind zur Zeit nicht einsehbar.


Veranstaltungsart

Atelierprojekt
Atelierprojekt kurz

ECTS

8 ECTS
16 ECTS


Leistungskontrolle

Vorlage und Präsentation von Projektergebnissen


Beschreibung

Die Verbreitung digitaler Fertigungsmethoden verändert grundlegend die industrielle Produktion: Computergesteuerte Systeme (3D Druck, CNC Fräsen, Robotik etc.)  können flexibel auf sich verändernde Anforderungen reagieren, Kleinstserien wirtschaftlich und Mass Customization realisierbar machen. Auch in Architektur, Gestaltung und Kunst wird zunehmend mit diesen Systemen gearbeitet. Aus unterschiedlichen Perspektiven werden die Potentiale der Technologie untersucht, Grenzen ausgelotet und formal-ästhetische Qualitäten zwischen „gewachsen“ und „konstruiert“ exploriert. 

Im kommenden Semester wollen wir im Bereich digital Craft experimentieren und herausarbeiten, wie sensibler Umgang mit Material und computergestütztes Arbeiten zusammenspielen können. Dafür werden wir mittels digital gesteuerter Fertigungsmethoden verschiedene traditionelle Techniken aus dem Bereich Keramik adaptieren: Malen, Glasieren, Stempeln, Gießen - wir wollen gemeinsam austesten, welche Qualitäten wir als Designer*Innen aus der Verbindung von handwerklichen Verfahren, Digitalität und mechanischer Präzision ziehen können. Als Werkzeug im Projekt werden wir Desktop 3D Printer nutzen, die wir für unsere Zwecke modifizieren. Wir wollen also nicht 3D-drucken, sondern eigene Tools mit dem Gerüst des Druckers kombinieren und so selbst neue digital-analoge Prozesse gestalten. Programmieren werden wir die Maschinen mit Rhino und Grasshopper - Vorkenntnisse in Grasshopper sind nicht erforderlich! Wir werden uns der Thematik mit einer Reihe von Übungen vom zwei- zum dreidimensionalen Arbeiten annähern; in der letzten Phase des Projektes werdet ihr Zeit haben, eigene Setups oder Anwendungen zu entwickeln.


Diese Website verwendet lediglich systembedingte und für den Betrieb der Website notwendige Cookies (Session, individuelle Einstellungen).
Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen