Philosophie der Zeichen


Völklinger Dialog
WS 2018/19

Termine

Startdatum: 26.11.2018
Enddatum: 28.11.2018
Montag: 11:00 - 19:00
Dienstag: 11:00 - 19:00
Mittwoch: 11:00 - 19:00


Veranstaltungsort

Atelier Prof. Winter
Dependance Völklingen


Maximale Anzahl Teilnehmer*innen

keine Teilnahmebeschränkung


Anmeldeverfahren

  • bis zum: Anmeldefrist bis zum 23.11.2018
  • per E-Mail


Veranstaltungsart

Theorie Seminar – Vorlesung – 4 ECTS
Theorie Seminar – Vorlesung – 8 ECTS
Theorie und Fachdidaktik
Workshop-Woche kurz

ECTS

8 ECTS
4 ECTS
2 ECTS


Leistungskontrolle

Leistungskontrollen, Anwesenheitspflicht


Beschreibung

Zeichen weisen stets mehrere Komponenten auf. Eine tragfähige Unterscheidung ist etwa die von Ikon, Index und Symbol. Hieran anknüpfend ergeben sich eine Reihe bildtheoretischer Ansätze, orientiert etwa anhand der Prinzipien: Ähnlichkeit, Denotation, Fiktion, Kausalität, Konvention, Nachahmung, Referenz, Repräsentation. Damit wird das grundlegende Feld der Zeichentheorien betreten, die sich mit den syntaktischen, semantischen und pragmatischen Dimensionen der Zeichensysteme auseinandersetzen.

Der Workshop ist als Lektürekurs angelegt. Anhand ausgewählter Texte – u.a. Arthur C. Danto, Nelson Goodman, Ludwig Wittgenstein – sollen die zentralen begrifflichen Grundlagen und Ansätze moderner Zeichentheorien systematisch erschlossen und diskutiert werden.

Die Lehrveranstaltung wendet sich an Studierende aller Fachrichtungen. Zum Erwerb eines benoteten Scheins ist die regelmäßige Teilnahme an dem Seminar sowie die Anfertigung einer Hausarbeit im Umfang der jeweiligen Modulanforderungen erforderlich.

Der Workshop ist für alle interessierten Teilnehmer offen.

Die zu besprechenden Autoren/Texte werde ich nach erfolgter Anmeldung per E-Mail zustellen.