SchauspielTraining nach Michael Chekhov


Workshop mit Hanna Linde
SS 2021

Veranstaltungsart

Sonstiges ohne CP – Prüfungsrelevanz

ECTS



Leistungskontrolle

Vorlage und Präsentation von Arbeitsergebnissen, Anwesenheitspflicht


Beschreibung

Michael Chekhov (1891-1955), der Neffe des Dramatikers Anton Chekhov, war einer der herausragendsten Schauspieler seiner Zeit. Unter der der Leitung Stanislavskis begann er, sein eigenes kreatives Schaffen zu erforschen, ging dann aber sehr bald eigene Wege. Von Stalin verfolgt, floh er durch Europa nach Amerika, wo er schließlich in Los Angelos Schauspiel Coach und Lehrer wurde u.a. von Marilyn Monroe, Clint Eastwood.
Sein "psycho-physischer" Ansatz, u.a. das bewusste Wahrnehmen und Nutzbarmachen von innerer und äußerer Bewegung, gibt dem Schauspieler einfache Werkzeuge zur Hand, sich dem Charakter, der Atmosphäre und dem Kontext des Stückes anzunähern. Gleichzeitig sind diese immer "Türen" zur eigenen Kreativität und bestätigen und stärken den Übenden als Künstler.
In diesem Workshop wollen wir einige dieser Werkzeuge kennenlernen, sie trainieren und anwenden. Teilnehmer werden gebeten , einige wenige Sätze aus einer Rolle , die aktuell interessiert, mitzubringen. Es ist auch möglich, eigene Projekte kurz vorzustellen und zu erforschen , inwieweit das Gelernte nutzbar gemacht werden kann.
Der Workshop wendet sich an alle , die sich für diese Technik interessieren.

Hanna Linde (Frankfurt), Schauspielerin und Clown; Sie arbeitet seit 1994 mit der Michael Chekhov Technik; Zu ihren Lehrern gehören u.a. Lenard Petit (USA), )Marjolein Baars (NL),) und Slava Kokorin (Russland) und schloss bei der Michael Cekhov Association in New York das certificate of completion ab. Sie ist freie Schauspielerin in Frankfurt, Klinik Clown und maßgebliches Mitglied vom Ensemble Kroft , das Theater im öffentlichen Raum kreiert (www.schoenes-wasser.de);