Wie überlebe ich als Künstler*in


Seminarreihe Professionalisierung „Organisatorische Praxis“ WS 2021/22
WS 2021/22

Termine

Startdatum: 22.10.2021
Enddatum: 12.11.2021
22. + 23.10.2021 je 9-17 Uhr in Präsenz, 29.10.21 9:00-14:00 Uhr Online, 12.11. 9:00-13:00 Uhr Online


Lehrende*r

Dr. Ina Roß


Lehrveranstaltung
geeignet für

Studiengänge

Master Freie Kunst
Freie Kunst
Kunsterziehung


Maximale Anzahl Teilnehmer*innen

16


Anmeldeverfahren

Anmeldeinformationen sind zur Zeit nicht einsehbar.


Veranstaltungsart

Fachpraxis
Fachpraxis Professionalisierung – 4 ECTS

ECTS

4 ECTS


Leistungskontrolle

Vorlage und Präsentation von Arbeitsergebnissen, Anwesenheitspflicht


Beschreibung

 

Nur für Studierende im Hauptstudium, Masterstudium, Meisterstudierende!

Die Reihe gliedert sich in eine Einführung und drei Themenkomplexe: I Wie mache ich mich bekannt? II Wie finanziere ich mich? III Wie organisiere ich mich? Ergänzt werden die Gruppenformate mit Einzel-Coaching-Sitzungen. Alle Seminare beginnen mit einem Überblicksteil, der anhand von Fallbespielen ins Thema einführt. Daran schließt sich jeweils ein praktischer Teil an, in dem die Studierenden anhand ihrer eigenen Arbeit das Gelernte anwenden.

Die Seminarreihe beginnt im WiSe 2021/22 mit Einführung, Künstlerische Positionierung (artist statement) (Präsenz), Präsentation Einzelwerk (Präsenz), Visuelle Selbst-Präsentation (Online), Einzel-Coaching-Sitzungen I (Online), Kommunikationsplattformen für Künstler*innen (Online) und wird im SoSe 2022 mit öffentliche wie private Finanzierungsmöglichkeiten für Künstler*innen sowie Verwertungsgesellschaften (Online), Einzel-Coaching-Sitzungen II, organisatorische Zeitplanungsinstrumente fortgeführt. Die Reihe findet in Präsenz- wie Onlineformaten (google meet) statt.

 

Einführung

Veranstaltung: Beruf Künstler*in – Ein Widerspruch für sich? (Präsenz)  

Neben der Vorstellung der Reihe, ihrer Vorgehensweise und Ziele, soll in einem Impulsvortrag „Beruf Künstler*in – Ein Widerspruch für sich?“ in das Thema eingeführt und den Studierenden erste Anregungen für die gemeinsame Arbeit geliefert werden. 

Termin: Freitag 22.10. 2021 9:00 – 10:00 Uhr 

 

Themen-Block I: Wie mache ich mich bekannt?

 

I/1.Veranstaltung „Künstlerische Positionierung“ (Präsenz)

 

Jede/r Künstler*in steht am Beginn ihrer/seiner Karriere vor der Frage: Wie kann ich meine Arbeit ins Gespräch oder ins Bewusstsein der Fachwelt bzw. des potentiellen Publikums bringen? Die erste Blockveranstaltung beschäftigt sich mit den Grundlagen für eine erfolgreiche Kommunikation der eigenen Arbeit: Künstlerische Positionierung (artist statement) und Präsentation einer Einzelarbeit.

Bei der Künstlerischen Positionierung wird in einem ersten Schritt das Besondere und Unverwechselbare der eigenen Kunst herausgearbeitet: das sogenannte „Alleinstellungsmerkmal“. In einem zweiten Schritt wird der eigene künstlerische Zugang ins Verhältnis zur Tradition oder zu bekannten künstlerischen Gegenwartsphänomen gesetzt. Das hilft, die eigene Arbeit zu verorten und Interesse an ihr zu wecken. Die Gruppe spielt im Seminarzusammenhang die Rolle eines avisierten Publikums, an dem Überlegungen ausprobiert werden können. Die Präsentation erfolgt mündlich.

Termine:

Termin: Freitag 22.10. 2021 9:00 – 17:00 Uhr (Präsenz)

 

I/2.Veranstaltung „Präsentation Einzelwerk“ (Präsenz)

Ging es bei der Künstlerischen Positionierung um die Kommunikation der eigenen künstlerischen Arbeitsweise (body of work), so steht im zweiten Teil die Beschreibung und Präsentation einer einzelnen Arbeit im Mittelpunkt. Was ist das Besondere der Arbeit aus Sicht der Künstler*in; wie und warum kam sie zustande (Geschichte der Arbeit); welche konkrete Technik/welches Material wurde verwendet; wie ordnet sich diese Arbeit ins Gesamtwerk ein? Ziel ist es, eine Präsentation zu erarbeiten.  Die Präsentation wird aufgenommen. Mitzubringen sind Dokumentationen (Foto, Video) von zwei repräsentativen Arbeiten.

Samstag 23.10.2021 9:00-17:00 Uhr (Präsenz)

 

I/3.Veranstaltung „Visuelle Selbst-Präsentation“ (Online)

 

Im Seminar „Visuelle Selbst-Präsentation/Selbst-Inszenierung werden sich zunächst Präsentationen von Künstler*innenpersönlichkeiten in Bezug auf ihr Werk angeschaut und danach eigene Konzepte erarbeitet.

Freitag, 29.10.21 9:00-14:00 Uhr Online: https://meet.google.com/jgb-dwfq-jmm)

 

I/4. Einzel-Coaching (Online)

Begleitend zur Seminarreihe werden Einzelgespräche angeboten, die den Studierenden die Möglichkeit geben sollen, ihre individuelle Situation zu analysieren und Handlungsperspektiven zu entwickeln.

Zeitlicher Umfang Einzel-Coaching: 30 Minuten/Semester/Studierende

 

Termine nach Vereinbarung

 

I/5. Kommunikationsplattformen für Künstler*innen (Online)

 

Bei der Veranstaltung zu Kommunikationsplattformen für Künstler*innen werden  

z.B. Künstler*innen-Website, Social Media Accounts, Künstler*innen-Interviews vorgestellt und diskutiert. Die Social Media werden als neues, zusätzliches Instrument der Karriereförderung für Bildende Künstler*innen parallel zu den klassischen Wegen über Kurator*innen, Galerist*innen, Museumsdirektor*innen und Kritiker*innen diskutiert.

Freitag, 12.11. 9:00-13:00 Uhr (Online: https://meet.google.com/jgb-dwfq-jmm)

 

Zeitlicher Umfang Block I Lehre: 25 Stunden

Zeitlicher Umfang Einzel-Coaching I (bei 16 Teilnehmer*innen) 8 Stunden

Gesamt: 33 Stunden

 

Themen-Block II: Wie finanziere ich mich? SoSe 2021

 

In diesem Block geht es um zwei Quellen der Finanzierung: Erstens die Erlöse oder Honorare durch den Verkauf von Arbeiten und künstlerischen Leistungen. Hier werden praktische Fragen wie Preisbildung oder Angebots- und Rechnungsstellung behandelt. Aber es werden auch neue Finanzierungsideen zwischen Merchandise-Objekten und Multiples in Zeiten von Followern und Fans diskutiert.

 

Zweitens ist die Förderung der Arbeit durch Stipendien, Preise oder Projekt-Sponsoring Thema. Hier werden zunächst Förderlandschaft und -möglichkeiten vorgestellt, es wird auf Spezifika von Fördermittelgeber eingegangen und auf praktischer Ebene das Erstellen von Anträgen, Bewerbungen sowie Kostenplänen geübt. Zum Schluss werden die Verwertungsgesellschaften und ihre Ausschüttungen wie ihre speziellen Förderangebote vorgestellt.

Termine werden im Sommersemester bekannt gegeben.

Zeitlicher Umfang Block II Lehre: 24 Semesterstunden

Zeitlicher Umfang Einzel-Coaching II (bei 16 Teilnehmer*innen) 8 Stunden

 

Einzel-Coaching

 

Begleitend zur Seminarreihe werden Einzelgespräche angeboten, die den Studierenden die Möglichkeit geben sollen, ihre individuelle Situation zu analysieren und Handlungsperspektiven zu entwickeln.

 

Zeitlicher Umfang Einzel-Coaching: 30 Minuten/Semester/Studierende

 

Themen-Block III: Wie organisiere ich mich?

 

In diesem Abschnitt geht es um praktische Fragen des künstlerischen Alltags, wie Ausstellungs- und Projektplanung, Zeitmanagement, aber auch die Künstler*innen-Sozialkasse (KSK), Künstler*innenvereinigungen Es werden Management-Instrumente vorgestellt, die es den Künstler*innen erleichtern sollen, mit diesen Anforderungen besser umzugehen.