Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Rektorat

 

Andreas Bayer absolvierte ein Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Neueren Deutschen Literaturwissenschaft an der Universität des Saarlandes und am Istituto Universitario Orientale der Universität Neapel. Bereits während der Arbeit an seiner Dissertation begann er seine kuratorische Tätigkeit mit der konzeptionellen Entwicklung von Ausstellungsprojekten jenseits musealer Spielstätten. Die international prominent besetzte Ausstellung „Kunst unter Tage“, die Andreas Bayer 1998 im Besucherbergwerk Rischbachstollen in St. Ingbert kuratierte, war europaweit das erste Medienkunst-Projekt im Untertage-Bereich. 1999 war Andreas Bayer wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Stadtgalerie Saarbrücken und betätigte sich anschließend als freier Mitarbeiter für diverse Ausstellungshäuser und kulturelle Institutionen. Nach einer Beschäftigung als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Saarlandmuseum ist Andreas Bayer seit 2003 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rektorat der HBKsaar tätig. Seit 2007 engagiert er sich als künstlerischer Leiter im KuBa-Kulturzentrum am EuroBahnhof Saarbrücken und als Kurator der Galerie im KuBa.

2010 wurde Andreas Bayer gemeinsam mit Prof. Burkhard Detzler für die Konzeption  und Realisierung des Ausstellungsprojekts „Das Begehbare Märchen - Märchenwelten und phantastische Räume“ mit dem Landespreis Hochschullehre des Saarlandes ausgezeichnet.

Andreas Bayer hat zahlreiche Projekte kuratiert, darunter die SaarART 2013, die zehnte Landeskunstausstellung des Saarlandes, mit rund 100 künstlerischen Positionen an neun Ausstellungsorten.